Zurück

Wo ist denn der Unterschied?

“Ich hab dich lieb” vs “Ich liebe dich”

Inhalt

Die beiden Hauptdarsteller und ihre Unterstützer

Boxer auf dem Weg zum Boxring. Zuschauer sind in Erwartung.
"Ich hab dich lieb" tritt in den Ring gegen "Ich liebe dich". Gibt es einen Gewinner?

Die Spannung ist fast schon greifbar. Es wird ein enger Kampf erwartet. In der linken Ecke sehen wir den Titelverteidiger: „Ich liebe dich”. Seine Unterstützer feuern ihn frenetisch an, darunter viele Teenager, aber auch viele Paare und sogar reife Ehepaare, die locker die Goldene Hochzeit hinter sich haben. Der Herausforderer ist ebenso heiß auf das Startzeichen: „Ich hab dich lieb“. Er kann ebenfalls auf sein riesiges Fan-Lager zählen. Eltern mit ihren teils noch kleinen Kindern, ganze Familien, befreundete Fangruppen und auch Großeltern füllen die Halle bis zum letzten Platz. Endlich ertönt der Gong zur 1. Runde und die beiden Kontrahenten zeigen, was sie können.

Ein bisschen zu dick aufgetragen? Ja, vielleicht. Diese beiden Liebesbekundungen gehen natürlich nicht im Ring aufeinander los, um den anderen auszuschalten. Und es wird auch absolut gesehen wahrscheinlich keinen klaren Sieger geben. Aber manchmal sind wir trotzdem hin- und hergerissen, ob wir „ich hab dich lieb“ sagen sollen oder doch „ich liebe dich“. Und wenn jemand uns seine Zuneigung gesteht, versuchen wir vielleicht zu interpretieren, ob es eher gernhaben oder doch die große Liebe bedeutet.

Es gibt keine neutrale Zone

Junges Paar im Sonnenschein. Die Frau berührt zärtlich das Gesicht des Mannes.
"Ich hab dich lieb" gehört zu den Dingen, die wir am liebsten hören.

Wie sehr sehnen wir uns am Anfang einer Beziehung nach diesem Liebesgeständnis! Und auch später in der Partnerschaft haben diese 3 oder 4 Worte ihren ganz besonderen Platz. Eltern sagen es ihren Kindern und Kindern ihren Eltern. Unter Geschwistern und auch Freunden drücken wir so unsere innigen Gefühle aus. Oma und Opa bekommen auf diese Weise ebenfalls unsere Zuneigung zu spüren. Und vielleicht sogar noch viel öfter, als es auszusprechen, schreiben wir es per WhatsApp als Herz- oder Kuss-Emoji oder einfach als Text, oder auch per SMS (ja, die gibt es noch …) abgekürzt als HDL („Hab dich lieb“) oder HDGDL („Hab dich ganz doll lieb“). An der Häufigkeit der Liebesbekundungen gemessen wird hierzulande geliebt, was das Zeug hält. Wir kommen nicht drum rum: Jeder von uns ist betroffen und es gibt daher keine neutrale Zone – was für ein Glück!

Was ist denn nun der Unterschied?

Ein Paar hält sich an den Händen
"Ich liebe dich" ist oftmals das Liebesgeständnis, das dem Partner vorbehalten ist

Frag doch einfach mal in deinem Bekanntenkreis herum oder lies die Beiträge auf einschlägigen Foren dazu. So facettenreich wie die Persönlichkeiten von Menschen, so weit ist auch das Spektrum, wann und wie die Liebesbekundung “Ich hab dich lieb” oder “Ich liebe dich” eingesetzt wird und wie sie sich unterscheiden. Und das ist gut so. Eine gewisse Tendenz zeichnet sich jedoch trotzdem ab: „Ich hab dich lieb“ wird großzügiger gebraucht und eher zur Familie und Freunden gesagt. „Ich liebe dich“ wird meistens als das tiefergehende Liebesbekenntnis empfunden und beschränkt sich häufig auf den Partner. “Ich hab dich lieb” scheint also die kleine niedliche Schwester von “Ich liebe dich” zu sein. Das ist jedoch nicht schwarz-weiß gemalt und auch keine sprachliche Regel. Verständlicherweise würde eine klare Regel denjenigen sehr helfen, die deutsch als Fremdsprache lernen/sprechen und sich fragen, was das denn nun genau bedeutet, wenn der Freund oder die Freundin am Anfang der Beziehung „Ich habe dich lieb“ oder „Ich liebe dich“ sagt. Sorry, Friends! So einfach ist es leider nicht. Schau dir dazu auch „Ich liebe dich“ auf Englisch an.

Wann soll ich es wie sagen?

Mädchen umarmt liebevoll ihren Papa und hat dabei ihren Teddy im Arm
Eine Umarmung und "ich hab dich lieb" sagen - das wird von vielen in der Familie und im Freundeskreis als passend empfunden

Wann passt „ich liebe dich” denn nun besser als „ich hab dich lieb“? Man könnte sich an der vorhin erwähnten groben Unterscheidung orientieren: Während „ich hab dich lieb“ besser zu Familie und Freunden passt, wird „ich liebe dich“ eher dem Partner vorbehalten.

Doch es mag noch von weiteren Faktoren abhängen, wie und wann wir diese Liebesbekundung gebrauchen und auch von anderen gesagt bekommen. 

  • Alter und Umfeld spielen eine große Rolle. Unsere Eltern und Großeltern haben dies von ihren Eltern oder in ihrem Familien-/Freundeskreis vielleicht nicht so häufig gehört wie wir selbst und gebrauchen es deswegen eventuell auch sparsamer. 
  • Auch die Persönlichkeit hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss. Einige haben das Herz auf der Zunge und überschlagen sich schon fast mit Zuneigungsbekundungen. Andere sind eher zurückhaltender Natur und daher zaghafter mit Gefühlsausbrüchen – ihr Umfeld sollte doch auch so wissen, dass sie geliebt werden.
  • Die Medien können ebenfalls unsere Kommunikation beeinflussen. Wenn in Movies, Songs und Interviews einige Promis sehr großzügig bis zuweilen schon fast wahllos fast jeden mit „I love you“ oder „I love you all” bedenken, mag das dazu führen, dass einige dies im privaten Bereich ähnlich halten.

Tja, wann soll ich es denn nun wie sagen? Wie gesagt, es gibt keine starre sprachliche oder gesellschaftliche Regel, die jede Situation abdeckt. Sagen wir unserem Partner, Familie und Freunden einfach, wie wir für sie empfinden. Wir wollen geliebt werden und unsere Liebsten sollen wissen, dass wir sie gernhaben und schätzen. Ob mit „ich hab dich lieb“ oder „ich liebe dich“ können wir im Einzelfall am besten selbst abwägen. So machen wir es ja auch mit körperlicher Zuneigung – ob und wann wir jemandem ein Küsschen geben, ihn umarmen oder lieber doch nicht. Der Beitrag Die 99 beliebtesten Liebessprüche für meinen Schatz gibt kreative Ideen unsere Empfindungen auszudrücken, und dies auch ohne die berühmten 3 oder 4 Worte.

Was aber, wenn wir aus unserer Sicht mit „ich liebe dich“ gefühlsmäßig Vollgas geben, unser Gegenüber dies aber nur sporadisch mit einem (von uns so empfundenen) lauwarmen „ich hab dich lieb“ erwidert? Du kannst es taktvoll ansprechen: “Lieben und liebhaben, ist das für dich ein Unterschied?”. Es wäre schade, wenn wir wegen unterschiedlicher Erwartungen in unserer Partnerschaft, Freundschaft oder Familie enttäuscht sind.

Auf jeden Fall bekommst du dein Liebesgeständnis hoffentlich besser hin als in diesem niedlichen Video (wir lieben dieses Video!): 

Mit einem Klick kannst du hier das Video starten
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Beim Anzeigen von eingebetteten Videos auf dieser Seite können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Zusätzlich wird ein Cookie für diese Einwilligung auf deinem Computer gesetzt, wobei jedoch keine personenbezogenen Daten gespeichert werden.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutz

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://www.youtube.com/watch?v=WGaac4jbhw8

Ab wann sage ich "ich liebe dich"?

Das ist eine spannende Frage. Du bist dabei, jemanden kennenzulernen und merkst, dass bei dir aus dem “gernhaben” schon “liebhaben” oder sogar “lieben” geworden ist. Und du spürst, dass der andere ähnlich empfindet. Es läuft wirklich gut. Wann ist denn nun der richtige Zeitpunkt “ich liebe dich” zu sagen? Interessant, was kürzlich bei einer Umfrage herauskam: 

Infografik: Wann die Deutschen Ich liebe dich sagen | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Das flotteste Fünftel sagt es schon nach der ersten Woche und weitere 23% nach einem Monat. Immerhin 58% finden einen Zeitpunkt innerhalb der ersten drei Monate als richtig, “ich liebe dich” zu sagen. Und wenn man die 22% unberücksichtigt lässt, die keine Angabe gemacht haben oder es nicht wissen, dann sind es sogar 74% der Befragten, die das erste Quartal für ihr erstes Liebesgeständnis genutzt haben. Die überwältigende Mehrheit wünscht sich wahrscheinlich nicht, mit den 3% zusammen zu sein, die mindestens ein Jahr brauchen, um das Liebesbekenntnis über die Lippen zu bringen.

Und es wird wieder mal deutlich: Es gibt keine Universal-Antwort auf diese Frage, keinen immer passenden “richtigen Zeitpunkt”, der alle Kennenlern-Phasen dieser Welt abdeckt und automatisch in eine glückliche Beziehung führt. Sag deinem Gegenüber, was du für ihn empfindest. Und wenn ihr merkt, dass eure Erwartungen dabei weit auseinandergehen, dann sprecht offen darüber. Dann findet ihr für euch den richtigen Zeitpunkt, euch eure Liebe zu gestehen, unabhängig davon, wie dieser Zeitpunkt in den Umfragewerten abschneiden würde.

Reicht es, es zu sagen oder zu schreiben?

Ein junges Paar lehnt sich aneinander an und schaut auf die Lichter einer Stadt. Es ist Abenddämmerung und neben sich haben sie viele Kerzen aufgestellt.
Wie kannst du deinen Liebsten zeigen, wie wichtig sie für dich sind? Worüber würden sie sich am meisten freuen?

Stell dir vor, dein Partner oder Freund schließt jede Message mit „Ich hab dich lieb“ ab, und auch nach jedem Zusammensein bekommst du am Ende ein „ich liebe dich“ mit auf den Weg. Aber eigentlich hast du das Gefühl, dass er/sie mit seinem Job oder der Bundesliga verheiratet ist und nie richtig Zeit für dich hat und sich auch nicht wirklich für dich interessiert. Genau – die magischen 3 oder 4 Worte sind dann wahrscheinlich gar nicht mehr so bedeutungsvoll.

Merkst du dagegen, dass dein(e) Liebste(r) sich wirklich für dich interessiert, immer offen und ehrlich zu dir ist, und es das Größte für sie/ihn ist, mit dir zusammen zu sein? Dann ist es auf einmal nicht mehr ganz so wichtig, wie oft er „ich liebe dich“ sagt oder schreibt oder vielleicht auch nur “Ich hab dich ganz doll lieb”.

Und wenn wir unsere Liebsten mit einer unerwarteten, kleinen Aufmerksamkeit überraschen, kommt die Message an, dass sie uns wirklich etwas bedeuten. Vielleicht findest du ja was Passendes in unseren Geschenkideen 

And the winner is ...

Ein junges Paar küsst sich. Es ist Winter und der Schnee rieselt langsam herunter.
Zeige deinen Liebsten, dass du sie gern hast!

Wie geht der Kampf der Giganten bei dir persönlich aus? Ein Forumskommentar lautete: „Ich sage ‚ich hab dich lieb‘ zu meiner Familie, meinem Partner und auch zu meinem Hund. ‚Ich liebe dich‘ oder ‚I love you‘ muss nicht sein, ist mir viel zu abgedroschen.“ Andere halten es genau umgekehrt. Da gibt es dann also einen klaren Sieger und der Kontrahent wird klassisch ausgeknockt und ausgezählt. Vielleicht unterscheidest du das aber auch, je nachdem wem du deine Zuneigung zeigen möchtest. Und im Verlauf einer Beziehung kann sich dies auch ändern: Zu Beginn beginnst du vielleicht mit ‘ich hab dich lieb‘, dann steigert es langsam zu ‚ich hab dich ganz doll lieb‘ an, bis es in ein ausgewachsenes ‚ich liebe dich‘ mündet. Egal wie du persönlich entscheidest: Zeige deinen Liebsten, dass du sie gern hast!

Sag es deinem Partner, Familie, Freunden und Kindern. Tolle Ideen erwarten dich bei uns! 

Copyright © 2020 hab-dich-lieb.com

hab-dich-lieb.com

Freude Schenken Für Besondere Menschen …